Schließen

Fragen & Antworten

Kreatin Monohydrat  600g
Kreatin, Whey und Traubenzucker
Kreatin Monohydrat 600g
1
Bernd
Hallo,
Ich nehme Whey in einem Shake 1,5 Stunden vor dem Training. Nach dem Training nehme ich noch einen Shake mit Whey und Traubenzucker. Ich las irgendwo, dass Traubenzucker nicht so gut wäre, weißt Ihr etwas darüber? Andere Frage: darf die Kreatin an dem Shake mit Whey hinzugefügt werden, oder wäre es besser diese separat zu verzehren?

Im Voraus Dank für Ihre Reaktion.
Powersupplements
Traubenzucker ist umstritten. Es gibt Menschen die sagen, dass es aus unterschiedlichen Gründen ungesund ist. Einerseits ist Traubenzucker raffinierte Ernährung. Er enthält keine Minerale und Vitamine die normalerweise bei kohlenhydratreicher natürlicher Ernährung anwesend sind. Wenn Mensen neben dem Traubenzucker auch noch eine unausgewogene Ernährungsweise haben mit z.B. wenig Gemüsen und nicht-vollkorn Getreideerzeugnissen , kann das zu einem Ungleichgewicht führen. Was auch mal suggeriert wird ist das Traubenzucker/Glucose die Fettverbrennung bremst und Wachstumshormone Ausstoß nach dem Training sofort wieder anhält. Immerhin gibt es auch Hinweise dass dies nicht der Fall ist. Mit seinen Kohlenhydraten ist er in jedem Fall einen sehr kräftigen Reiz für Muskelaufbau. Whey mit Traubenzucker und Kreatin ist vielleicht die stärkste Kombination um einen anabolen Anreiz zu setzen. Nach dem Training können Kohlenhydrate optimal für Muskelwachstum verwendet werden und wird wenig Fettspeicherung stattfinden. Persönlich bevorzuge ich Kohlenhydrate aus vollständiger Ernährung wie Hafenflockenpulver oder Quinoa und etwas Obst (Rosinen, Bananen). Das ist vielleicht etwas weniger effektiv für die Muskelaufbau, aber gesunder. Das populäre ?Carb Backloading? von John Kiefer scheint zu beweisen, dass Fettabbau, Muskelaufbau und die Verwendung von Traubenzucker prima zusammengehen. Kiefer empfiehlt nach dem Training auch den Konsum von süßen Nachtischen wie Sahneeis an. Mittlerweile gibt es auch mehr vernünftige Varianten von Carb Backloading wobei geringere Mengen schnelle Zucker benutzt werden. Auch diese scheinen prima zu funktionieren (und sind darüber hinaus gesunder).
Kris